Teamcoaching als „Frischekur“ für effektive Zusammenarbeit!

Die Herzlichkeit der Pflegekräfte hat mich auch in diesem Projekt wieder sehr bewegt. Ich denke das Foto der lachenden Gesichter spricht für sich!

Als Teamcoach und Prozessbegleiterin durfte ich in den letzten Monaten das Team des „Hauskrankenpflegedienstes Wagenfeld und Ströhen“ bei der Teamentwicklung begleiten und immer wieder aus der Reserve locken. Schon im ersten Workshop waren alle überrascht, wie viele Ideen im Team entstanden sind, um die Zusammenarbeit noch weiter zu verbessern.

Besonders gut fanden die Pflegekräfte, einmal die unterschiedlichen Perspektiven der anderen Kolleginnen und der Führungskräfte zu sehen und sich im Team auf gemeinsame Spielregeln zu verständigen.

Die gemeinsame Arbeit im Teamcoaching hat das „WIR-Gefühl“ gestärkt und es ist sehr gut gelungen die Arbeitsabläufe zu optimieren. Ich habe mich über die Rückmeldung der Inhaberin Petra Immoor sehr gefreut, die sich für meine strukturierte und systematische Arbeitsweise bedankt hat: „Das hat uns sehr geholfen nicht nur unsere Gedanken, sondern auch unsere Arbeitsaufgaben zu strukturieren. So geht nichts verloren und wir sehen immer wieder unsere Erfolge. Das motiviert!“

…und das motiviert nicht nur das Team, sondern auch den Coach 😉 In der Rolle der Prozessbegleitung kann ich meine Stärken besonders gut einbringen und mache das auch noch total gerne – was will man mehr?

Auch ich bedanke mich für vertrauensvolle und offene Zusammenarbeit bei einem wieder wirklich tollen Arbeitgeber aus der Pflege.

 

Foto: Steffani Groschke;  mit freundlicher Genehmigung der abgebildeten Personen